Foto von paperdogs in der Abendzeitung München

16. August 2010 von Marco Glas

Schlauchbootfahrer stecken in der Wasserwalze am Flaucher festAm Sonntag war paperdogs im Auftrag der Hundezeitschrift CITY DOG München mit Redaktionshündin Lila unterwegs, um einen neuen Stadtrundgang auszukundschaften. Als wir gerade Fotos auf dem Flauchersteg machten, wies uns ein aufmerksamer Mann darauf hin, dass gleich zwei Schlauchbotfahrer das Wehr herunterkämen. Diese gefährliche Rutschpartie in der Nähe des Wasserkraftwerk am Flaucher hielten wir mit der Kamera fest. Tatsächlich blieben die Schlauchbotfahrer mit ihrem Gefährt in der Strömung unterhalt der Wehres stecken.

Mit kräftigen Paddelschlägen versuchten die beiden Männer mit ihrem Schlauchboot aus der starken Strömung zu gelangen. Als der Mann, der uns auf die brenzlige Situation hingewiesen hatte, bereits die Feuerwehr rufen wollte, gelang es den Schlauchbootfahrern, sich aus eigener Kraft aus dem Sog zu lösen. Zum Glück ist das Boot nicht gekippt, sonst hätte der Ausflug auf der Isar tödlich enden können. Um darauf aufmerksam zu machen, dass die Isar nicht umsonst die Reißende genannt wird und leichtsinnige Ausflüge in der Isar schön häufig tödlich endeten, hatten wir das Foto der Münchner Abendzeitung geschickt – die das Bild heute großformatig im Lokalteil auf Seite 13 veröffentlichte.

Posted in Leben


(comments are closed).


 Subscribe in a reader